Online-Workshops

Alle Online-Workshops sind auf jeweils 1,5 Stunden angelegt und kosten jeweils 28,- EUR. Die Angebote werden in der Regel über die Plattform Skype durchgeführt. Zur Teilnahme benötigt man ein internetfähiges Gerät (Computer mit Webcam und Mikro, Smartphone, Tablet) und die aktuelle Skype-App.
Weitere Infos und Anmeldung unter: info@bonna-musica.com

02.11. 10.00 h: Fortbildung für Instrumentallehrkräfte
Besser online unterrichten – Teil 1: Instrumentalunterricht ab Grundschulalter


In Corona-Zeiten – wie auch außerhalb – gibt es manchmal keine Alternative zum Online-Unterricht. Wie kann man diesen besser gestalten, sodass Lernende und Lehrende damit für die notwendige Zeit bestmöglich zurecht kommen? Wie geht man mit technischen Schwierigkeiten um? Wie schafft man es als Lehrkraft, die Lernenden zu motivieren und eine emotionale Beziehung aufzubauen? Gibt es vielleicht auch Vorteile des Online-Unterrichts? Wie kann man die optimal nutzen? Diese und weitere Fragen werden u.a. anhand von – auch eigenen – Übungen behandelt. Der Workshop eignet sich für alle Lehrkräfte, die Instrumental- und Ensembleunterricht erteilen. Wer ein transponierendes Instrument spielt, sollte selbst einfache Noten spontan transponieren können.

05.11. 10.00 h: Fortbildung für Instrumentallehrkräfte
Besser online unterrichten – Teil 2: Ensembleunterricht und Zusammenspiel
ab Grundschulalter

Der Ensembleunterricht hat es in Corona-Zeiten wirklich schwer. Wie kann man diesen online erteilen? Klar ist, Ensembleunterricht muss online wirklich anders funktionieren, als im Präsenzunterricht. Welche Konzepte gibt es dazu? Welche Methoden kann man nutzen? Welche Plattformen gibt es? Wie kann man ein Zusammenspiel ermöglichen? Was können Ziele sein? Diese und weitere Fragen werden u.a. anhand von – auch eigenen – Übungen behandelt. Der Workshop eignet sich für alle Lehrkräfte, die Instrumentalunterricht erteilen. Wer ein transponierendes Instrument spielt, sollte selbst einfache Noten spontan transponieren können. Zur Vorbereitung wird die Teilnahme an Teil 1 empfohlen, da die Inhalte aufeinander aufbauen.

06.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Session-Kracher“

Gemeinsam werden wir Tunes lernen, die eine irisch-schottische Session zum Kochen bringen können. Der Workshop eignet sich für fortgeschrittene Fiddler.

08.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Bretagne Spezial“

Die keltische Bretagne im Nordwesten Frankreichs steht im Fokus dieses Workshops. Welche Tunearten es dort gibt und wie man sie spielt, werden wir gemeinsam erarbeiten. Geschichten rund um die Kultur runden den Abend ab. Der Workshop eignet sich sowohl für fortgeschrittene Fiddler, als auch für Einsteiger.

12.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Verzierungen“

Für alle, die sich noch nicht ganz so sicher mit Verzierungen sind, ist dieser Workshop geeignet. Wir gehen gemeinsam nochmal durch Verzierungen wie Cut, Roll, Triplet, Slide, Grace Note (single & double) und noch ein paar andere Möglichkeiten zur Verzierung. Und dann schauen wir, wie man sie konkret einsetzen kann und dadurch die Tunes immer spannend bleiben lässt.

16.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Advanced Tunes

Wer als fortgeschrittener Fiddler nach Herausforderungen sucht, ist hier genau richtig. Wir erlernen komplexere Tunes, komplett mit verschiedenen Verzierungen und Variationen. Da kommt keine Langeweile auf!

20.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Scottish Fiddle“

Tunes aus der schottischen Fiddle-Tradition sind Inhalt dieses Angebots. Es wird auf die spezifischen Striche und Verzierungsmöglichkeiten eingefangen. Der Kurs eignet sich für leicht bis voll fortgeschrittene Fiddler.

26.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Roscommon Style“

Was für Tunes gibt es im irischen County Roscommon? Was macht die besondere Stilistik aus? Den Fragen gehen wir an dem Abend gemeinsam nach und lernen Tunes aus der Grafschaft. Geeignet für Fiddler mit ein bisschen Erfahrung.

30.11. 19.00 h: Fiddle-Workshop „Kerry Style“

Im Südwesten liegt das County Kerry. Polkas und Slides sind dort zu Hause, aber auch noch viele andere Tunes. Wir lernen gemeinsam einige Stücke mit dem für Kerry so typischen Groove. Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene.